TIPPS und TRICKS – Ansprechende Photos

von Anja
0 Kommentar
Noch etwas zum Thema “GUT ZU WISSEN“.
 
Gerade für diejenigen, die sich für Testteams bewerben möchten oder noch nicht ihren eigenen Bildstil gefunden haben. Oder auch einfach unzufrieden sind mit ihren Bildern.
 
Bilder sind das A und O. Das ist das Erste, was sich Designer anschauen, wenn es darum geht, Helferleins für das eigene Team zu finden. Wie die erste visuelle Kommunikation zwischen zwei Menschen, spiegeln Deine Bilder den ersten Eindruck Deiner Arbeit wider.
 
Als Erstes muss ich sagen, dass man hierfür keine Profikamera oder kein Megahandy benötigt. Mit den richtigen Einstellungen am Handy kann man wirklich prima Bilder machen. Dafür bedarf es keiner Profiausstattung. Ich selber fotografiere viel mit meinem Handy. Gerade dann, wenn es mal schnell gehen muss.
 
Darauf solltest Du auf jeden Fall achten:
  1. Weniger ist manchmal mehr. Versuche so wenige Accessoires wie möglich auf Deinem Bild zu platzieren. Auch Filter mit Glitzer, Nebeleffekt und anderen Overlays wirken störend.
  2. Helle Bilder wirken freundlicher. Versuche Deine Bilder im indirekten Sonnenlicht zu machen. Auch helle Hintergründe sind super. Ich habe mir für meine Bilder zum Beispiel zwei einfache kleine Tischplatten bei Ikea gekauft (je etwa 7 EUR). Auf die Eine lege ich mein Objekt, die andere Platte dient als Hintergrund. Auch einfarbiges Geschenkpapier ist als Untergrund super. Pastelltöne oder ganz in Weiss – nur ein Tipp 😉
  3. Der Fokus liegt auf dem Objekt. Da spielt auch ein bisschen die Nummer 1 mit. Versuche nicht zu viel auf Dein Bild zu packen, das legt von dem eigentlichen Fokus – nämlich Deiner Box oder Deiner Karte – ab. Der Betrachter weiss nicht mehr, wohin er schauen soll. Der Fokus verschwindet und Deine Message geht unter.
  4. Selbst mit Deinem Handy kannst Du den Blendenwert einstellen. Je kleiner der Wert, desto mehr Licht fällt ein, das Bild wird heller und der Hintergrund verschwimmt. Das gibt eine tolle Bildtiefe. Hier muss man jedoch darauf achten, dass der Fokus genau auf dem Objekt liegt, sonst verschwimmt dieses und Dein Bild ist nicht aussagekräftig.
  5. Eine einheitliche Farbpalette ist soooooo wichtig. Nicht nur bei Deiner eigenen Seite, auch bei Deinen Bildern sollte diese erkennbar sein. Nutze doch hier einfach das Brand Board, welches ich Dir vor einiger Zeit zur Verfügung gestellt habe. Wähle etwa 3 – 5 Farben, die Du verwenden möchtest. Wähle dann Hintergründe oder Accessoires in der Farbe, oder auch Akzente bei Deinen Posts – dann sieht Deine Seite gleich viel strukturierter aus und die User schauen gerne bei Dir vorbei.
 
Ich hoffe, Dir haben meine Tipps und Tricks ein wenig geholfen, Dir Selbstvertrauen beim Zeigen Deiner Bilder zu geben und haben Dir ein wenig Lust auf mehr gemacht. Versuche es doch einfach mal. Ich verspreche Dir, es macht Spaß!
0 Kommentar

Dir gefällt sicherlich auch

Hinterlasse einen Kommentar

Wir verwenden Cookies für unseren Service. Weitere Infos halten wir in der Datenschutzerklärung bereit. Ok Datenschutzerklärung