DIY Sticker mit dem Cricut Maker

2 Kommentare

Sticker sind so vielseitig einsetzbar. Ein netter Gruß, eine kleine Nettigkeit, man kann sie immer gebrauchen. Ich liebe Sticker und nutze sie ständig. Auch in meinem Planer haben sie kontinuierliche einen festen Platz.

Das Beste ist, sie sind so schnell gemacht. 

Heute möchte ich dir zeigen, wie du mit dem Cricut Maker selber Sticker fertigen kannst. 

Zunächst musst du das Programm Design Space öffnen und den gewünschten DigiStamps hochladen. Ich verwende hier das Set Klammergedöns, denn die kleinen Motive eigenen sich hervorragend für Geburtstagssticker. 

Wenn du die Datei in dem Programm hochgeladen hast, dann findest das png auf dem Arbeitsbereich.

Sollte dir der Abstand der Motive zu groß sein, kannst du das ganz einfach mit einem Trick ändern. Generell lassen sich jpg und png Dateien nicht neu anordnen. Ich möchte dir jedoch einen Trick verraten, mit dem du auch diese Dateien zerlegen kannst.

Füge bitte eine Form (Viereck) zu deinem Arbeitsbereich hinzu und lege es in den Hintergrund. Markiere sowohl das Viereck als auch das png und wähle unten links die Aktion Beschneiden an.

Ziehe nun das png zur Seite und entferne das Viereck. Du siehst, die obere Reihe wurde nun vom Rest getrennt. So verfährst du nun mit den restlichen Motiven und kannst deinen Stickerbogen neu anordnen. Da das zu druckende Motiv max. 17×23 cm groß sein darf, kannst du mit dieser Platzeinsparung entweder die einzelnen Motive vergrößern oder mit weiteren Motiven die Lücken füllen.

Markiere alle Motive, wähle unten rechts Verbinden, skaliere das Gesamtobjekt auf die oben genannte Größe und wähle Herstellen. 

Nun musst du deinen Drucker einrichten. Wähle hier deinen Drucker aus und deaktiviere Anschnitt hinzufügen. Ich aktiviere Systemdialog verwenden, so kann ich mir das Druckmenü nochmal genauer anschauen und eventuell Papiertyp oder Blatteinzug einstellen. Der Systemdialog öffnet sich im Hintergrund, du musst also eventuell das offene Fenster zur Seite ziehen um Einstellungen vornehmen zu können.

Nun wird dein Arbeitsblatt inkl. Markierungsrahmen gedruckt. Diesen benötigt der Plotter, um die richtige Position der Motive zu finden.

Ist der Druck fertig, platzierst du den Stickerbogen auf deiner Schneidematte und lädst diese in deinen Plotter. 

Nun musst du die für dich richtige Einstellung für Sticker finden. Ich habe folgende Werte gespeichert: Druck 315 mit Feinschliffklinge. Das ist für mich die perfekte Einstellung für Einzelsticker.

Wenn nun alles passt, kannst du die Sticker einzeln von der Schneidematte nehmen. 

Tadaaaa – das war es auch schon. Einfach, oder? 

Ich wünsche dir viel Spaß beim basteln.

Wenn Du die von mir verwendeten Motiven nutzen möchtest, diese findest du  hier.

Inklusive eines Beispielblatts, fertig zum schneiden und plotten. Im Dateiset findest du noch weitere sayings und Motive – für jeden Anlass ist etwas dabei.

Alles Liebe

Deine Anja

 

Fertige Sticker findest du auch beim Alltagsmatrosen. Schau doch mal vorbei.

2 Kommentare

You may also like

2 Kommentare

Loretta werner 31. Oktober 2019 - 15:04

Hallo, die sind ja supersüss.
Ich hätte sowas gerne, habe aber nur einen Plotter von Silhouette.
Könnte man damit auch solche Aufkleber machen?
LG
Carlotta

Antwort
Anja 31. Oktober 2019 - 15:13

Hallo Carlitta! Du kannst diese Sticker auch mit dem Silhouette Plottee machen. Du müsstest nur ein Offset erstellen und dann plotten. Liebe Grüsse Anja

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

Wir verwenden Cookies für unseren Service. Weitere Infos halten wir in der Datenschutzerklärung bereit. Ok Datenschutzerklärung